T-72 Varianten Zeichnungen Walkaround

T-72 – Varianten, Zeichnungen, Walkaround.

T-72 Varianten und Ausführungen

T-72 Technische Daten

T-72 Detailbilder Walkaround

T-72 Zeichnungen

Der T-72 ist ein sowjetischer Kampfpanzer der 2. Generation. Entwicklung in Konstruktionsbüro Uralvagonzavod. Produktion bei UVZ und Tscheljabinsk Traktorenwerk von 1974 bis 1992. Lizenzfertigung in Polen, Jugoslawien, Tschechoslowakei, Indien.

T-72 Varianten und Ausführungen

Sowjetische und russische Varianten

Objekt 172 – 1968, Vorserie mit W-54K Triebwerk.
Objekt 172-2M – 1972, Vorserie mit W-46F Triebwerk.
T-72 Ural Objekt 172M – 1973, Serie. 2A26M Kanone.
Objekt 172MN – 1972-1974, experimentelle T-72 mit 1310-mm 2A50 (LP-36E) Kanone.
Objekt 172MD – experimentelle T-72 mit 125-mm 2A49 (D-89T).
Objekt 172MP – 1977, experimentelle T-72 mit 125-mm 2A46M.
Objekt 177 – experimentelle T-72 mit KUV Swir.
Objekt 179 – experimentelle T-72 mit SUO Ob und KUV Kobra.
Objekt 186 – experimentelle T-72 mit 2W-16 Triebwerk (1000-1200 PS).
T-72K Ural-K Objekt 172MK – 1973, Führungspanzer auf T-72 mit R-130M, Navigationssystem und Stromaggregat.
T-72K Objekt 172MK-E – Exportversion von T-72K Objekt 172MK.
T-72 Objekt 172M-E – 1975, Exportversion T-72 Objekt 172M. Geänderte Turmpanzerung und ABC-Schutz-Anlage.
T-72A Objekt 172M-1 – 1979, Modernisierung T-72 Objekt 172M. Geänderte Turmpanzerung, verstärkte Bugpanzerung der Wanne, Laserentfernungsmesser TPD-K1, Nachtsichtzielperiskope TPN-3-49 mit L-4 Scheinwerfer, Gummischürzen, 2A46 Kanone, Nebelwurfanlage 902B Tutscha, Napalm-Schutzsystem, Verkehrssignalanlage, Nachtsichtgerät TWNE-4B für Fahrer, W-46-6 Triebwerk. Ab 1984 wurde die Bugpanzerung der Wanne durch zusätzlich aufgeschweißte 30mm Platte verstärkt.
T-72AK Objekt 176K – 1979, Führungspanzer auf T-72A Objekt 172M-1.
T-72M – 1980, Exportversion T-72A Objekt 172M-1. Geänderte Turmpanzerung und ABC-Schutz-Anlage.
T-72M1 – 1982, Modernisierung T-72M. Geänderte Turmpanzerung (Komposit), Bugpanzerung der Wanne wurde mit 16mm Panzerplatte verstärkt.
T-72M1M Objekt 172M2 – Modernisierung T-72M1.
T-72AV Objekt 176W – 1985, T-72A mit Kontakt-1 Reaktivpanzerung.
T-72B Objekt 184 – 1985, Modernisierung T-72A mit KUV 9K120 Swir, 2A46M Kanone, Reaktivpanzerung Kontakt-1, Feuerleitanlage 1A40, W-84 Triebwerk, verstärkte Bugpanzerung, neues Turm.
T-72B Mod.1989 (wird fälschlicherweise T-72BM bezeichnet) Modernisierung T-72B mit Reaktivpanzerung Kontakt-5 und verstärkte Bugpanzerung.
T-72BK Objekt 184K – 1987, Führungspanzer auf T-72M, mit zusätzlichem Funkgerät, Navigationssystem und Stromaggregat.
T-72B1 Objekt 184-1 – 1985, Variante des T-72B mit Nachtsichtzielperiskop TPN-3-49 Kristall-PA stat 1K13.
T-72B1K Objekt 184K-1 – Führungspanzer auf T-72B1.
T-72B1MS Objekt 184-1MS – Modernisierungsvariante T-72B1. Geändertes Kommandanten Periskop.
T-72S – 1987, Exportvariante T-72B. Weniger Kontakt-1 Module (155 statt 227), ohne „Nadboj“, Panzerschutz auf dem Niveau T-72M1. Einige Exemplare wurde 1993 in Russische Föderation in Dienstgestellt.
T-72BU – 1992, Modernisierung T-72B.
T-72BA Objekt 184A / T-72BA1 Objekt 184A1 – Modernisierung von T-72B durch Uralvagonzavod während der Instandsetzung auf Niveau von T-72B Mod.1991. Mit Feuerleitanlage 1A40-1, 1A40-1M oder 1A40-M2 (ab 2005). Neue Waffenstabilisierungsanlage 2E42-4 Jasmin, verbesserter Minenschutz des Fahrers durch zusätzliche Panzerplatte auf dem Boden, Laufwerk und Kette von T-90 Mod.1993, Triebwerk W-84MS oder ab 2003 W-92S2, Reaktivpanzerung Kontakt-5 (die ersten T-72BA hatten noch Kontakt-1). Optisches Merkmal von T-72BA und T-72BA1, außer Ketten und Kontakt-5, ist Windsensor auf dem Turmdach.
T-72B2 Rogatka Objekt 184M – experimentelle T-72 mit 2A46M5 Kanone, Mehrkanal-Periskop des Richtschützen Sosna, Reaktivpanzerung Relikt, Triebwerk W-92S2 mit 1000 PS, Hilfsaggregat, elektromagnetisches Schutzsystem gegen Minnen mit Magnetzünder.
T-72B3 Mod.2011 – Modernisierungsversion T-72 mit Kontakt-5, Triebwerk W-84-1 mit 840 PS, Richtschützen Periskop Sosna-U, Windsensor, Funkgerät R-168-25U-2 Akweduk, ABC-Schutz Anlage, Kette mit Parallelscharnier.
T-72B3 Mod.2014 – T-72B3 Version für „Tank Biathlon“.
T-72B3 Mod.2016 – Modernisierung T-72B3 Mod.2011 mit Käfig-Panzerung, Reaktivpanzerung Relikt, 2A46M-5-01 Kanone, W-92S2F Triebwerk, Automatikgetriebe, Waffenstabilisierungsanlage 2E58, Rückfahrkamera und Sichtgerät TWN-5 für Fahrer.

Ausländische Varianten

Fahrzeuge auf T-72 Basis

 

T-72 Technische Daten und Abmessungen

work in progress

 

T-72 Detailbilder

T-72M Produktion 1983 bei UVZ Walkaround

T-72M1 mit KMT-6 Walkaround

T-72M Produktion 1983 bei UVZ Walkaround

T-72M1 mit KMT-6 Walkaround