Panzerkampfwagen 38(t)

Panzerkampfwagen 38(t) – Varianten, Zeichnungen, Walkaround.

Panzerkampfwagen 38(t) Varianten

Panzerkampfwagen 38(t) Technische Daten

Panzerkampfwagen 38(t) Detailbilder

Panzerkampfwagen 38(t) Zeichnungen

Die Geschichte der Panzerkampfwagen 38(t) begann im Jahre 1935 als bei ČKD-Praga von Surin ein leichter Panzer unter Bezeichnung TNH entworfen wurde. Die ČKD-Praga bot der TNH mit verschiedenen Modifikation ausländischen Kunden an. Der größte Abnehmer mit 50 Panzer war Iran, gefolgt von Peru und Schweiz. Als 1939 die böhmisch-mährische Teil der Tschechoslowakei von Wehrmacht besetzt wurde befanden sich die ersten LT vz.38 in Produktion. Die Indienststellung der LT vz.38 bei Wehrmacht erfolgte kurz danach als Ersatz für die veraltete Panzerkampfwagen I und Panzerkampfwagen II. Die neue Bezeichnung lautete Panzerkampfwagen 38(t).

Panzerkampfwagen 38(t) Varianten und Ausführungen.

Varianten Panzerkampfwagen 38(t)

PzKpfw 38(t) Ausf. A – Mai 1939 bis November 1939.
PzKpfw 38(t) Ausf. B
PzKpfw 38(t) Ausf. C
PzKpfw 38(t) Ausf. D
PzKpfw 38(t) Ausf. E – mit 50 mm Frontpanzerung durch Anschrauben einer zusätzlichen 25 mm Panzerplatte.
PzKpfw 38(t) Ausf. F
PzKpfw 38(t) Ausf. S 
PzKpfw 38(t) Ausf. G – mit 50 mm homogene Frontpanzerung.
PzKpfw 38(t) n.A. (neue Ausführung) – modifizierte Version des Panzer 38(t).
Panzerbefehlswagen – ohne Bug-MG, mit Rahmenantenne.

Andere Varianten der leichter Panzer ČKD-Praga TNH

TNH (Iran)
LTH (Schweiz) – Auslieferung erfolgte zerlegt und ohne Waffen. Bezeichnung in Schweiz – Panzerwagen 39.
LTP (Peru) – peruanische Bezeichnung ist Tanque 38 / Tanque 39.
LTL (Lettland) – wurden nie ausgeliefert. Die fertiggestellten Komponenten bildeten die Grundlage für die LT vz.40.
LT vz.40 (Slowakei).
LT vz.40 Befehlspanzer (Slowakei).
TNH – Lt vz.38 – Variante für Tschechoslowakische Armee. Die wenige fertiggestellte Panzer wurden bei Wehrmacht unter Bezeichnung Panzerkampfwagen 38(t) Ausführung A eingeführt.
TNH-P – Prototyp. Nur ein Panzer wurde gebaut für die Erprobungen in Großbritannien.
TNH Sv – schwedische Variante die nie ausgeliefert wurde. Von Wehrmacht als Panzerkampfwagen 38(t) Ausführung S übernommen.
Stridsvagn m/41 S-I (Strv m/41 S-I) – schwedische Lizenzbau der TNH.
Stridsvagn m/41 S-II (Strv m/41 S-II) – Modernisierung von Strv m/41 S-I.

Fahrzeuge auf Basis von Panzerkampfwagen 38(t) und ČKD-Praga TNH

Nahkampfkanone 1 (NKI) – ein Prototyp auf LTH Basis. Schweiz, 1942.
Nahkampfkanone 2 (NKII) – ein Prototyp auf LTH Basis. Schweiz, 1943/44.
Stormartillerivagn  m/43 (Sav m/43) – Sturmgeschütz auf Basis Strv m/41. Ein Prototyp mit 7.5-cm-Bofors Kanone m/02 L/27. Schweden, 1943.
Stormartillerivagn  Sav 101 – Sturmgeschütz auf Basis Strv m/41 mit 10.5-cm-Kanonne m/44.
Jagdpanzer PvKv 3 – Prototyp mit 5.7-cm-Bofors Panzerabwehrkanone. Schweden, 1950-er Jahre.
Flakpanzer PvKv 4 – Prototyp mit 7.5-cm-Flak L/60. Schweden, 1950-er Jahre.
Pansarbandvagn Pbv 301- Schützenpanzer auf Strv m/41. Schweden, 1962.
Panzerjäger 38(t) mit 7.62-cm-Pak 36(r) Marder III (Sd.Kfz. 139).
Panzerjäger 38(t) mit 7.5-cm-Pak 40 Ausf. H Marder III (Sd.Kfz. 138).
Panzerjäger 38(t) mit 7.5-cm-Pak 40/3 Ausf. M Marder III (Sd.Kfz. 138).
Selbstfahrlafette 15-cm-sIG 33 auf Geschützwagen 38 Ausf. H Grille (Sd.Kfz. 138/1).
Selbstfahrlafette 15-cm-sIG 33 auf Geschützwagen 38 Ausf. K Grille (Sd.Kfz. 138/1).
Munitionsfahrzeug auf Fahrgestell Geschützwagen 38 Ausf. K Grille.
Flakpanzer 38 (2 cm) Ausf. L (Sd.Kfz. 140).
Aufklärungspanzer 38 (2 cm) (Sd.Kfz. 140/1).
Aufklärungspanzer 38 (7.5 cm).
Aufklärungspanzer 38 (8-cm-GrW).
Instandsetzungspanzer 38.
Jagdpanzer 38 Hetzer.
Panzerbefehlswagen 38 auf Basis Jagdpanzer 38 Hetzer.
Flammpanzer 38 auf Basis Jagdpanzer 38 Hetzer.
Bergepanzer 38 auf Basis Jagdpanzer 38 Hetzer.
Selbstfahrlafette 15-cm-sIG 33/2 auf Jagdpanzer 38.
Aufklärungspanzer 38 (2 cm) auf Basis Jagdpanzer 38 Hetzer.
Aufklärungspanzer 38 (7.5 cm) auf Basis Jagdpanzer 38 Hetzer.
Panzerjäger G13 (Schweiz).
Einheitswaffenträger.
Mannschaftstransportwagen Kätzchen.

Panzerkampfwagen 38(t) Technische Daten und Abmessungen.

work in progress

 

Panzerkampfwagen 38(t) Walkaround, Detailbilder.

Panzerkampfwagen 38(t) Zeichnungen.


Literatur und Quellenverzeichnis: Walter J. Spielberger – Die Panzer-Kampfwagen 35(t) und 38(t) und Ihre Abarten – Motorbuch Verlag, V. Francev und C.K. Kliment – Praga LT vz.38 – MBI, Cavid V. Nielsen – Panzerkampfwagen 38(t) – Zimmerit Press, Восточный фронт – Panzer History 20 – Panzer 38(t) история создания и применения, Калинин А. – Panzerkampfwagen 38(t), Торнадо – Военно-техническая серия – Panzer 38(t) и машины на его базе, Фронтовая иллюстрация 2.2004 – Лёгкий танк Pz.38(t) Прага, www.ointres.se, zen.yandex.ru/media/yuripasholok, Archiv Alexander Miller


Die Seite befindet sich im Aufbau. Die Informationen werden ständig ergänzt. Wenn Sie eine Unstimmigkeit oder Fehler finden oder ein Verbesserungsvorschlag haben dann kontaktieren Sie mich über Kontakt-Formular. Damit Sie keine Neuigkeiten mehr verpassen können Sie meine Facebook Seite „Modell und Original“ abonnieren. Diskussionen können wir gerne in eine Private Facebook Gruppe „Modell und Original Discussions Group“ führen.