Brückenlegepanzer Biber

Brückenlegepanzer Biber auf Fahrgestell der Kampfpanzer Leopard 1.

Brückenlegepanzer Biber Technische Daten

Brückenlegepanzer Biber Detailbilder

Der Brückenlegepanzer Biber ist ein drittes Fahrzeug der auf Basis von Leopard 1 gebaut wurde. Die zwei ersten Prototypen des Brückenlegepanzer wurden im September 1969 fertiggestellt und Werkserprobt. Für Prototypen wurden die Fahrgestelle des Kampfpanzers Leopard der 0-Serie verwendet. Im Februar 1970 erfolget die technische Erprobung bei der Erprobungsstelle 51 und der Truppenversuch bei der Pionierschule München. Die Serienfertigung lief im November 1973 an. Gefertigt wurde der Brückenlegepanzer Biber bei der Firma MAK und Eisenwerke Kaiserslautern (EWK). Die Panzerbrücke ist eine Entwicklung von Klöckner-Humboldt-Deutz (KHD). Die Brücke ist 22 Meter Lang und 4 Meter Breit. Die Tragfähigkeit beträgt ca. 55 Tonnen (MLC 60) bei eigenem Gewicht von 9,94 Tonnen. Die Legezeit der Panzerbrücke beträgt etwa zwei Minuten.

Brückenlegepanzer Biber Technische Daten und Abmessungen.

Länge mit Brücke 11,82 m
Breite mit Brücke 4,0 m
Höhe mit Brücke 3,55 m
Länge ohne Brücke 10,56 m
Breite ohne Brücke 3,25 m
Höhe ohne Brücke 2,56 m

Brückenlegepanzer Biber Walkaround, Detailbilder.

Brückenlegepanzer Biber Walkaround.

Brückenlegepanzer Biber Walkaround.

Brückenlegepanzer Biber Walkaround.

Brückenlegepanzer Biber Walkaround.


Literatur und Quellenverzeichnis: www.ulrichwrede.de, Der Kampfpanzer Leopard 1 – Entwicklung und Fertigung – Verlag Wehr & Wissen, Archiv Alexander Miller.


Die Seite befindet sich im Aufbau. Die Informationen werden ständig ergänzt. Wenn Sie eine Unstimmigkeit oder Fehler finden oder ein Verbesserungsvorschlag haben dann kontaktieren Sie mich über Kontakt-Formular. Damit Sie keine Neuigkeiten mehr verpassen können Sie meine Facebook Seite „Modell und Original“ abonnieren. Diskussionen können wir gerne in eine Private Facebook Gruppe „Modell und Original Discussions Group“ führen.